bernd-schacht - Reiseplanung



 Inhaltsverzeichniss:

1. Lektüre, etc. für meine Reiseplanungen 
2. Reisebeschreibungen aus Foren
3. Website mit Reisebeschreibung eines Costa Kollegen
4. Buchung Dubai Burji Khalifa
5. Weltreisebericht eines Ehepaares in der Wiener Tageszeitung
6. Antwortschreiben meiner TK wegen der Impfungen
7. Reise und Impfplan unseres Reisemediziners
8. Die nötigen Visa
9. "Das muss mit an Bord"
10. Übersicht Temperaturen Unterwegs
11. Planungen für unsere Landgänge.




1. Lektüre für meine Reiseplanung
A.  Das große Kreuzfahrtbuch (Weltbild.de) Tolles und preiswertes Buch mit den Beschreibungen aller (!?) Kreuzfahrthäfen Weltweit. Mit schönen Fotos dazu.
B.  Recherchen im Internet (zb.  
http://www.cruisetricks.de/ )
C. Zunehmend viele Reisebeschreibungen im www.
D. mittlerweile Kontakte zu lieben Mitreisenden.
E. Besuch bei Bekannten welche 2014 dabei waren.


2. Reisebeschreibungen aus Foren, etc.

Rheinhessen, Weltreisender aus 2014 mit Costa (ist ein netter Zeitgenosse der seine Tipps für Landgänge in einem Forum veröffentlicht hat)
(Original Text)

Marseille: Costa Ausflug war sehr gut organisiert kann man empfehlen.
In St. Lucia kann man mit dem Taxi zu den Pitons fahren und danach am Rodney Beach herrlich baden. Taxifahrer bringt einen direkt dorthin.35,- Us $ p.P für ca 5 Stunden Inselrundfahrt und Baden.
In Grenada kommt man am bequemsten mit dem Wassertaxi zum Stand von Anse Bay für 8 US$ p.P ,fährt auch direkt am Schiff hinter dem Hafenterminal ab, ist nicht zu übersehen und lohnt sich.
In Aruba fahren offenen Busse direkt im Hafengebiet ab und einmal um die ganze Insel mit toller Aussicht am Leuchtturm und die Kakteenfelder auch hier gibt es super Stände und tolle Hotels. Lohnt sich und kostet nur 20 US $ für 4 Stunden, bei Costa etwa 60 Euro pro Person!
In Cartagena ist der Ausflug inclusive,
auf eigene Faust nicht zu raten! Keinen Schritt alleine!!! Das Fort bietet einen
tollen Ausblick über die Stadt.
In Costa Rica haben wir die Stadt gesehen, dort hängen Faultiere bereits in den Bäumen herum, Es gibt Zigarren( Esplenitos/Cohibas) für 25 US $, lohnt sich, auch wer günstig zum Friseur muss oder zu Maniküre , wir alles im Hafenterminal angeboten. Die Taxen sind schlecht und nicht mehr verkehrstüchtig, also nur was für Abenteurer, wer in der Regenwald will sollte einen Ausflug von Costa buchen ist besser für die Nerven.
Die Fahrt durch den Panamakanal ist ein Highlight der Reise. Ab 6 Uhr morgens ist das ganze Schiff auf Achse und fotografiert die Schleusen.
Hunderte Delfine kreuzen den Weg nach Mexico, es werden die Häfen Puerto Vallarta und Cabo San Lucas angelaufen, da Costa aufgrund von politischen Unruhen Acapulco und Mazatlan 3Wochen vor der Reise gestrichen hat. In Vallarta stehen Taxen für 3 US $ p.P in die Stadt, sind Sammeltaxen mit ca 8-10 Personen. Herrliche Promenade Costa Ausflug lohnt sich hier nicht!
In San Diego fährt eine Tram, die aber mit 33 US $ nicht gerade billig ist, aber man kann jederzeit einsteigen oder aussteigen und sieht so die ganze Stadt und Old Town.
In Los Angeles gibt es einen Ausflug von Costa, die Stadt selbst ist sehr groß und weitläufig die Taxen im Hafen sehr teuer, die Stunde 70 US $ !!! Man kann jedoch mit dem Stadtbus für 3-4 Dollar
nach Long Beach fahren, zur Haltestelle muss man sich leider zu Fuß ein paar Hundert Meter durchfragen !
San Francisco ist toll , hier fährt der Stadtbus und auch die Straßenbahn direkt vor dem Schiff ab. Zur Cable Car muss man etwa 500 Meter laufen. Das Pier 39 mit den Seelöwen muss man gesehen haben.
Das ist eine Stadt mit sehr viel Flair und man braucht definitiv gutes bequemes Schuhwerk. So jetzt gibt es 5 Seetage bis Hawaii und man kann sich erholen von diesen Eindrücken.

       

Zu San Francisco gibt es noch zu sagen, dass man ca 300 Meter nur zum Pier laufen muss, wenn man mir dem Ausflugsboot nach Alcatraz will, auch hier benötigt man keinen teuren Costa-Ausflug.

Die Fahrt nach Hawaii ist toll, man braucht auch die Erholung nach dem Städtetripp.
In Hawaii fährt der öffentliche Bus direkt auf der Hauptstraße ab, rechts nach Waikiki und links über die halbe Insel ins Polynesische Kulturzentrum, hier kann man alle Tänze und Darbietungen der Polynesier sehen, kostet 30 US$, der Bus ist sehr billig pro Strecke 2,50 Dollar !! Costa bietet diesen Ausflug für 150 Euro an !! Die offenen Busse fahren direkt vor der Cheesekake Factory ab kosten pro Rundfahrt ab 26 Dollar ist nicht so besonders. hier lohnt sich wirklich der Stadtbus. Wer Atmosphäre will geht ins Surfrider Hotel und genießt ein Corona an der Strandbar, auch Baden am Waikiki-Strand ist ein Erlebnis, Abends ab ca. 18 Uhr tanzen in der Nähe des Hyatt-Hotels die Hula-Mädchen auf einer kleinen Bühne man setzt sich in den Rasen ( Handtuch von Costa mitnehmen) davor.       Die Fackeln tauchen alles in ein besonders Licht, wenn die Sonne untergegangen ist.
Den schönsten Schmuck
kauft man im International Market Place direkt vor Outtrigger Hotel , dort im Markt gibt es auch eine Post im 1. OG !!
Denn mit der Post ist das so eine Sache im Urlaub, es gibt nämlich nicht überall Briefmarken und schon gar keine Briefkästen wie in Deutschland.
Auch die Gegend um das Hardrock Cafe lohnt einen Besuch, aber alles kann man fast nicht schaffen in 2 Tagen.

Samoa hat offene Busse für 15 US $, die ca 4 Stunden Inselrundfahrt machen, sollte man tun und genießen. Es gibt fast keine Postkarten, obwohl die Post auf der Hauptstr. nur 300 Meter weg ist.
Auf Schiffe mit 2300 Passagieren , die alle mindestens 5 Karten kaufen ist Samoa nicht eingerichtet!

Auf Fidji kann man in der Wechselstube MONEY-GRAM, ist dirkt hinter dem Markt im Hafengebiet umtauschen und mit öffentlichen Bussen 1,5 Stunden fahren zum Baden in einem Resort. Der erste Bus fährt um 8 Uhr 30 !! der 2. um 9 Uhr 30 der letzte um 16 Uhr zurück, je nachdem wie das Schiff ablegt, sollte man lieber den vorletzten nehmen !! Sonst ist das Schiff weg ! Für 10 FIdji Dollar ist das ein günstiger Ausflug. Der Navona Fluss mit seinen Langbooten ist ein ziemlich schlammiger Fluss und hat tausende Stechmücken ! Aber wer es will, na ja.

In Auckland liegt man sehr schön, der Ausflug von Costa war sehr gut, eine tolle Stadtrundfahrt. Am Nachmittag lohnt sich ein Blick von oben ( Turm).Auf dem Weg nach Wellington haben wir hunderte Delfine gesehen welch ein Schauspiel. Sie spielen mit den Wellen des Schiffes.

In Wellington bietet Costa auch einen inkludierten Ausflug an, den wir aus Zeitgründen am Nachmittag nicht mitgemacht haben. Stattdessen sind wir zu Fuß in die Stadt gelaufen und mit der Cable Car gefahren. Toller Ausblick auf die Stadt, wer die Natur liebt fährt von dort oben nach ZEALANDIA , einem Naturpark und bekommt einen unvergesslichen Tag in der Natur Neuseelands ( 28 Neuseeland Dollar Eintritt). Da Costa nicht alle Ausflüge, die im Paket dabei sind vormittags machen kann, muss man halt Prioritäten setzten. Entweder was erleben oder pünktlich um 13 Uhr am Schiff sein. In einer Stadt wie Wellington fast unmöglich. Aber das bleibt jedem selbst überlassen. Uns hat es gefallen in Zealandia 
Feste Schuhe erforderlich da viel zu laufen im Wald und über Brücken).

Mit der Hafeneinfahrt in Sydney vergisst man alles, ein toller Anblick und ein unvergesslicher Liegeplatz direkt vor der Oper! Am ersten Tag lohnt sich ein Fahrt mit den Fährbooten nach Darling Harbour (Steg Nr. 5 ) fahren alle halbe Stunde ! Hier kann man herrlich flanieren oder auch das Aquarium besuchen.
Die Stadtrundfahrt mit Costa ist super, man sieht die Oper innen mit Führung , der SKY_TOWER ist mit dabei, so dass man auch von oben alles sehen kann und wer will kann am Bondi-Beach mit den Wellen tanzen. Falls der Ausflug von Costa dort endet besteht die Möglichkeit mit dem Stadtbus zurück zum Circular Quay zu fahren ( 4 Dollar).
Am 3. Tag lohnt sich ein Ausflug in die Blue Mountains, aber bitte nur mit Costa buchen, da man dies am letzten Tag in Sydney nicht alleine machen kann aus Zeitgründen. Der Ausflug dauert bis ca 18 Uhr, ist aber wirklich sein Geld wert.( Regenjacke und feste Schuhe sind ein Muss!!) Im Wildlife-Park kann jeder Koalas streicheln und Kängurus füttern.
In Melbourne ist wieder ein inkludierter Ausflug von Costa mit Stadtrundfahrt und Bootstour auf dem Yarra-River. Sollte man auch mitmachen.

In Perth gibt es auch wieder einen kostenlosen Ausflug von Costa . Man sieht die Stadt Perth, den Kings -Park und Cottesloe-Beach. In Australien benötigt man generell Australische Dollar, bitte mitnehmen !!, ebenso in Neuseeland werden nur Neuseelanddollar akzeptiert !! Ansonsten kann man auf der ganzen Welt in US Dollar zahlen, man sollte ca 500 Dollar in 1 Dollar Noten mitnehmen und höchstens 20 Dollar Scheine als größte Stückelung ( gemessen an unserem Bedarf würde ich ca 3 bis 5
Tausend Dollar in bar mitnehmen, da man auf eigne Faust mehr Bargeldbedarf hat. Wer Ausflüge über Costa bucht zahlt ja mit Kreditkarte auf dem Schiff. Taxifahrer nehmen nun mal keine Visa karte.
Von dem ganzen braucht man nun 5 Seetage bis Singapur um das zu verarbeiten, genießen sie die Tage an Bord.
Mir reicht es nun für heute, aber auch das letzte Drittel der Reise wird ausführlich dokumentiert. Allein Singapur ist die Reise wert. So eine saubere tolle Stadt !!

 

 

 

  

Singapur ist ein Highlight, man liegt zwar außerhalb im Containerhafen, wird aber jeden Tag im 10 Minutentakt mit Bussen ans offizielle Kreuzfahrtterminal gebracht, von dort kann man mit Metro und Bus überall hin kommen.Der Bus Nr. 97 fährt z.B. ans Marina Sand Hotel und den Hafen, bis vor die Tür. Der Aufzug nach oben kostet 20 Singapurdollar, ein Bier dort oben auch ! Der Ausblick ist es aber wert.
Im Kreuzfahrtterminal gibt es Wechselstuben für Singapurdollar , sollte man tun, da man sonst mit Bussen und der Metro nicht fahren kann. Mit der Metro, die direkt im Terminal abfährt/Schildern folgen kann man bis Little India und Chinatown fahren, Auch ein Besuch von Clake Quay und eine Bootsfahrt auf dem River ist toll, Singapur ist die sauberste Stadt, wirklich toll, der Ausflug von Costa ist gut organisiert und sehenswert.
Wer jetzt Sehnsucht nach deutscher Küche hat, geht ins Lokal Brotzeit und schlemmt eine Haxe, hier gibt es was das Herz begehrt.
Das Lokal ist direkt im Cruiseterminal in Singapur.

Für Kuala Lumpur bietet Costa einen Transfer für 35 Euro an, denn es ist 90 Minuten zu fahren ab Port Klang. Die Petronas Twin Towers und die Stadt selbst kann man am besten mit dem Sightseeing Bus erkunden, er fährt direkt am Lot 10 ab, wo man aus dem TransferBus von Costa aussteigt. Dauert ca 3 Stunden ohne Ausstieg.
In Phuket lohnt sich ein Ausflug von Costa zum James Bond Felsen, da die Taxis am Hafen nicht gerade billig sind und man auch ein Zeitproblem hat, wenn man in 1,5 Tagen was sehen will. Das Gebiet in Patong rund um das Hardrockcafe lohnt sich bei Nacht.Ist halt der größte Puff Thailands!Kann, muss man aber nicht unbedingt haben.
Die includiette Stadtrundfahrt, die Tempel und Cap Promthep sind sehenswert.

In Sri Lanka kann man entweder die Stadt Colombo erkunden oder so wie wir ins Pinnawela Elefantenwaisenhaus fahren, hier bekommt man gleich einen Eindruck von Sri Lanka.Kann man über Costa buchen Fahrt dauert 3 Stunden einfach, aber man sieht was von der Gegend.

In Kochi ligt man im Hafen Ernakulan, eine Fahrt mit dem Tuk-Tuk ist unbedingt nötig, nur so erlebt man Indien wirklich life. Der Fahrer bekommt 20 US$ für ca 4 Stunden Rundfahrt. Macht Spass!! Habe schon überlegt, ob ich mir auch ein Tuk-Tuk kaufen soll.Die Post ist auch mitten in der Stadt, am besten läßt man sich gleich dorthin fahren, auch Postkarten bekommt man unterwegs immer angeboten. Ind.Rupien sollte man gleich im Hafen tauschen, dort sitzt jemand direkt vor dem Schiff.Ziegen und Kühe begleiten uns durch Kochi.Der Tuk-Tuk Fahrer freut sich über Mitbringsel vom Schiff ( kleine Kaffestückchen vom Frühstück in Papiertüten verpacken). Die bringt er dann gleich nach Hause zur Familie! Der viele Müll ist halt nicht so schön , gehört aber dazu, riechen tut es auch ein wenig.

In Goa haben wir privat einen Ausflug gemacht, den unser Kellner aus Goa organisiert hatte.Wer baden will, fährt ca. 10 Minuten zum Bogmalo Beach, dort kann man sehr schön baden gehen.Auch für die Shoppingfreuden ist bestens gesorgt. Ist auch nicht teuer mit dem Taxi.

In Mumbai bietet Costa wieder einen includierten Ausflug an.Victoria Bahnhof, hängende Gärten und der Waschplatz sind ein Muss.Im Gandhihaus war es ziemlich voll. Das Gateway of India und gegenüber das Taj-Mahal Hotel
kann man mit dem Taxi am nächsten Tag noch in Ruhe anschauen. Für ein paar Rupien ( ca. 6 Euro) kommt man dorthin.

Im Oman lässt man sich wieder mit dem Taxi durch die Stadt fahren kostet 1 Stunde 20 US$, dann am Muttrah Souk absetzten, von dort kann man zu Fuss zum Schiff laufen.Der Souk ist toll und hat alles. Hier ist 1001 Nacht Wirklichkeit. In Salalah waren wir zum baden im Hotel Crown Plaza, kostet pro Person 10 US $ Taxi, Hotel selbst ist frei.Salalah selbst ist ein verschlafenes Nest auch der Souk ist noch nicht in touristischer Hand.

Civitavecchia ist eine hübsche kleine Hafenstadt, ein Friseurbesuch lohnt sich, denn man will ja ordentlich nach Hause kommen. Wer möchte fährt mit dem Zug für 9 Euro p-P hin und zurück nach Rom. in ca 1 Stunde ist man direkt unter dem Petersdom, von dort mit dem Stadtbus weiter. Wers bequemer will, direkt hinter dem Hafenausgang bieten auch diverse Veranstalter günstige Transfers nach Rom an, aber man muss um 8 Uhr vom Schiff gehen, sonst schafft man das nicht.Rom ist halt 80 km weg!!

                            
           
           
Beschreibung Landausflüge (aus Foren) 

           

Dubai 
Landausflug Dubai sehen an einem Tag - unmöglich?   Auf der Rückfahrt unserer Kreuzfahrt hatten wir zwei Tage Dubai wobei der zweite Tag für die Abreise verwendet wurde. So überlegten wir was tun. Vorab hatten wir den Kalifenturm http://www.burjkhalifa.ae/ im Internet für 16:30 Uhr reserviert .Da der Tag auf einen Freitag(Feiertag) fiel war die U-Bahn erst ab 14:00 Uhr in Betrieb ebenso die diversen Souks. Wir entschieden uns für den Big Bus. Hier die Adresse Ein Zubringer bringt einen an eine Station die zwei verschiedenen Linien bedient. http://www.bigbustours.com/eng/dubai/custompage.aspx?id=maps 
Eine die Rote die grob auf der einen Seite des Creeks hinauf (zum Meer Hin) und auf der anderen Seite hinunter fährt, die andere die Blaue fährt bis zu Palmeninsel Jumeirah vorbei an Burj al Arab, und auf dem Rückweg am Burj Khalifa vorbei mit einer großartigen Mall. Wir fuhren zuerst die rote Linie , stiegen, bei der im Preis inbegriffenen Dauhfahrthaltestelle 5 aus.  Eine Stunde dauert die gemütliche Fahrt wunderbar, schöne Möglichkeiten zum fotografieren,wird uns in Erinnerung bleiben, dann weiter mit dem roten Bus so quasi auf der Rückseite der Sehenswürdigkeiten, da erhält man die gleichen Informationen wie auf dem Schiff aber durch die Sprachwahl am Kopfhörer auch in Deutsch. Wir sind am Souk Markt ausgestiegen wo nur ein Drittel der Läden offen hatte , Hauptsächlich Kaschmir Schals kein großer Tand, aber offensive Verkäufer,Dann weiter mit dem roten Bus.Der Goldmarkt bekannt aus vielen Bildern der Medien hatte auch noch zu. An der Haltestelle 2 für Rot/13 für Blau
http://www.bigbustours.com/UploadedFiles/Dubai_Day_Tour_Map_Feb_2013_20130206541 7.pdf  steigen wir um in die blaue Linie die weit hinaus in etwa 500 Meter Abstand zum Strand fährt. am Burj al Arab fährt er eine Schleife und man kann Strand wie Hotel gut fotografieren, weiter geht es zur Palmeninsel Jumeirah die immer noch zum Teil im Bau ist. Um 16:10 Uhr waren wir dann an der Haltestelle zur Mall durch die man auch zum Aufzug des Burj Kalifa geht etwa 15 Minuten brauchen wir mit zweimal fragen, da wir vorbestellt hatten ging es auch schon den Lift hinauf in einer Minute !! .Außer einem Knacken in den Ohren spürt man nichts vom der Geschwindigkeit , weder das Anfahren wie das Bremsen, verlässt man den Lift bietet sich ein grandioser Ausblick auf der Terrasse.Leider war das Wetter wie so oft dunstig so das wir keinen Sonnenuntergang sahen. Trotzdem wie sie auf dem Video sehen werden ein wunderbarer Blick. Dann ging es früher als geplant zurück in die Mall , das Aquarium dies ist mit Fischen so dicht bevölkert wie Hongkong . wer will kann in einem Tunnel durchlaufen gegen eine Gebühr. So gefilmt und weiter geht es zu den Wasserspielen den größten der Welt die ab 18:00 Uhr beginnen. Beeindruckend , ursprünglich wollten wir in einem der umliegenden Restaurants essen aber der Blick war durch Zuschauer verstellt. so sahen wir den ersten Durchgang im stehen. Noch ohne Feuerstrahle diese beginnen erst ab 20:00 Uhr. Danach waren wir geschafft und fuhren mit dem Taxi für rund rund 7 Euro zurück zum Schiff, für einen ersten Blick hat es gereicht wenn man mehr sehen wollte bräuchte man wohl 3-4 Tage. Interessant am Rand , in Dubai gibt es keine Kanalisation! alles Abwasser wird über Sickergruben und Lkw's gelöst! Tipp! wer die Wasserfontänen mit Feuer sehen will steht dann in langer Schlange für ein Taxi an, besser zum Hotel Armani im selben Gebäude da geht es gleich weiter. Warum? Taxi die Zubringerbusse zum Hafen und auch die Hoppelbusse fahre da nicht mehr. Viel Spaß

            Oman  (Musandam) 
Eine der beeindruckensten Landschaften die der Oman zu bieten hat ist Musandam, direkt an der Strasse von Hormus. Das „Norwegen Arabiens“ bietet schroffes Gebirge, tiefe Canyons, tiefblaues Wasser – und wenig Menschen. Eine Dhaufahrt ist ein Muss. Das „Golden Tulip“ wird zur Basis eines Ausfluges in den Fjord Khor Ash Sham der mit 17 Km der längste Meereseinschnitt Musandams ist. Die versprochenen Tümmler tummeln sich direkt neben dem Boot, das Mittagessen ist omanisch und die Feuerquallen machen ihrem Namen, verhaltene, Ehre. Eine Fahrt auf den Jebel Harmin, dem "Berg der Frauen", beeindruckt mit 32% Steigung, tiefen Einsichten und einer Radarstation auf über 2000 Meter Höhe. Die militärischen Sperrgebiete existieren zwar noch, aber offenbar nur innerhalb der umzäunten Gebäude. Wind, Bläue und Einsamkeit. „Oman at its best“
           
            Rom
Landausflug Civitavecchia Hafen, Rom Am günstigsten vom Hafen nach rechts am Fort vorbei(vorher den kostenlosen Shuttlebus benutzen) gehen ca 15 Minuten zum Bahnhof. Dort rechts im KIOSK, (nicht am Schalter dort kostet die einfache Fahrt 10 Euro ohne Nutzung der Öffentlichen) ein BIG Ticket für 9 Euro erwerben,( Un/due Bigletto/Bigletti BIG sprich "BI I Schii" die Roma, includo mezzi pubici oder so ähnlich) dieses glit für Hin-und Rückfahrtmit der Regionalbahn Gleis (Binari) 1 und die Nenutzung der öffenlichen Verkehrsmittel in Rom. Vor dem Betreten des Zuges an den gelben Entwertungsautomaten entwerten, in Rom muß man an den Drehkreuzen der Zugänge zur Metro das Ticket auch einschieben funktioniert prima. Wer will kann bei der Station St. Peter aussteigen den Vatikan besichtigen und dann zu Fuß an der Engelsburg vorbei über die Tiberbrücke, Piazza Navonne, Pantheon, Fontana di Trevi, spanische Treppe und dann mit der Metro zum Hauptbahnhof Termini und mit der Regionalbahn zurück. Achtung das Gleis 28 am Hbf ist ziemlich weit zu laufen etwa 10 Minuten Fußweg einrechnen. Hinfahrt etwa 09: 30 dann alle Stunden. Rückfahrt 15: 29 Stündlich ab Hauptbahnhof, am Schiff etwa 17: 30 

Indien , etc.
Richtig verhandeln vor dem TukTuk fahren   Wer beim Verhandeln den niedrigsten Preis raushandelt, muß eventuel damit rechnen an alle Gewschäfte die irgendwie eine Provision für Fahrer bezahlen gefahren zu werden. Realistisch sind 1. 000-1. 200 Rupien für 4-6 Stunden. Mein Tipp runterhandeln und dannsagen daß man in keine BATIK, Juwelenshop, Edelsteinminen Masken oder sonstige Geschäft gefahren werden will ( es sei denn man möchte) sondern nur zum Zielort. 
Lagebeschreibung: Von der Rezeption aus anrufen lassen 
Hinweis/Insider-Tipp: Wir sind gut gefahren mit Herrn Silva, telefon 07762702557
   
           

       


3.  Reisebeschreibung eines Costa Kollegen von Dubai nach Singapur
 http://www.top-traumurlaub.de/reisebericht-costa-victoria-von-dubai-nach-singapur/#goa

4.   Das höchste Gebäude der Welt in Dubai  (Burj Khalifa) habe ich selbst gebucht.
Da wesentlich billiger wie mit Costa!
 
https://tickets.atthetop.ae/eticketing/homepage.aspx 


5. Ein Ehepaar aus Österreich berichtet über die Weltreise in der Wienerzeitung

 http://www.wienerzeitung.at/meinungen/blogs/weltreise/


6.  Antwortschreiben unserer Krankenversicherung bezüglich der nötigen Impfungen und der Kostenübernahme.

Sehr geehrter Herr Schacht,

 

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Bei privaten Auslandsreisen übernehmen wir die Kosten für Impfungen, die von der Ständigen Impfkommission für das jeweilige Reiseland empfohlen werden. Dabei berücksichtigen wir außerdem die medizinischen Hinweise des Auswärtigen Amtes.  Voraussetzung für die Kostenübernahme ist, dass die Impfungen von einem Vertragsarzt vorgenommen werden. Viele Ärzte rechnen diese Leistung direkt über die TK-Versichertenkarte ab. Sollten Sie trotzdem eine Privatrechnung erhalten, brauchen wir die folgenden Unterlagen im Original: - ärztliche Verordnung über den Impfstoff - Rechnung über den Impfstoff - Rechnung über die Impfleistung des Arztes  Senden Sie die Unterlagen bitte an:  Techniker Krankenkasse Postfach 10 12 62 57012 Siegen  Bitte denken Sie auch daran, uns das Reiseland und Ihre aktuelle Bankverbindung mitzuteilen. Wir erstatten Ihnen dann die Kosten, gegebenenfalls abzüglich der gesetzlichen Zuzahlung.   Wichtige Informationen rund um das Thema Reiseimpfungen finden Sie auch unter 
 
 
 

  

7.             Die Impf und Gesundheitl. Reiseplanung haben wir dem erfahrenen Reisemediziner Prof. Braun übergeben!
 Liebe Familie Schacht,
ich habe mich mit Ihrer Reiseroute beschäftigt und kann Ihnen nun hier Ihren Impfplanvorschlag für Ihre Weltkreuzfahrt Anfang 2014 übersenden. Ich bekomme 14 täglich aktuell die neuesten Meldungen zur Infektionslage weltweit, ich halte Sie natürlich auf dem Laufenden, wenn sich in Ihren Reisegebieten etwas ändert. 
Polio/Diphterie/Keuchhusten/Tetanus : Sie haben beide am 12.2.2009 eine Impfung gegen Polio/Diphterie/Keuchhusten/Tetanus bekommen. Wenn Sie als Kind schon die Grundimmunisierung hatten (2x innerhalb von 6 Monaten geimpft), reicht das für Sie beide bis 2019. Wenn Sie es nicht mehr wissen und keine alten Impfpässe haben, haben Sie zwar mit größter Wahrscheinlichkeit einen Impfschutz, nur keine Garantie. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn wir 2x Polio/Diphterie/Keuchhusten/Tetanus nachimpfen im Abstand 0 - 6 Monate. Hepatitis A ist sinnvoll, leider wurde bei Ihnen Fr. Schacht die Grundimmunisierung nicht vollständig zu Ende gebracht. Sie Hr. Schacht sind bis 2033 geschützt. Diese besteht aus 2 Impfungen im Abstand 0 – max. 6 Monate. Das sollten wir auf jeden Fall machen. Wir starten im Januar mit Hepatitis A für Sie Frau Schacht, sollten wir PDKT ergänzen müssen, machen wir das am gleichen Tag. Hepatitis B
das brauchen Sie nicht unbedingt, Impfschema wäre 0 – 1 - 6 Monate 
   Mumps/Masern/Röteln:
Wenn Sie das als Kind hatten, brauchen Sie keine Impfung, wenn nicht, macht es Sinn, ist einmal und dann mit Auffrischung nach einem Jahr. 
   Gelbfieber : ist ein gewisses Problem. Auf Ihrer Reise gibt´s das eigentlich nur in Kolumbien und in Panama, wobei Ihr Risiko in Cartagena (selbst bei Ausflug in
die Stadt) und
im Panamakanal sehr gering ist. Das Problem ist, dass viele Länder in Asien (wo es kein Gelbfieber, aber die übertragenden Mücken gibt) Ärger bei der Einreise aus Gelbfieberländern geben kann. Die Asiaten wollen verständlicherweise kein Gelbfieber eingeschleppt kriegen und verlangen daher einen gültigen Impfpass. Erklären sie mal einem Zöllner, dass es in Cartagena so gut wie kein Gelbfieber gibt, für den kommen Sie aus Kolumbien und Punkt. Es kann Ihnen also passieren, dass Sie ab Panama nie mehr an Land dürfen, wenn Sie nicht geimpft sind. Die Impfung ist ab 60. Lebensjahr nicht mehr zugelassen, für Sie Fr. Schacht ist es also kein Problem, ich weiß aber nicht, wie alt Ihr Mann ist. Der Grund liegt darin, dass man bei der Gelbfieberimpfung an Gelbfieber erkranken kann, weil das noch ein Lebendimpfstoff . ist. Das Risiko scheint ab 60 höher zu sein, deswegen hat die Herstellerfirma diesen Strich gezogen. Man darf Sie natürlich trotzdem impfen, Ihr Risiko, Gelbfieber wegen der Impfung zu bekommen, ist extrem klein (und zwar 20 : 100 Mio.). Also wenn Sie nicht riskieren wollen, ab Panama nur noch auf dem Schiff zu sein, sollten wir impfen. Da reicht eine Impfung aus, die wir spätestens 10 Tage vor der Abreise geben müssen. Achtung: Wenn Sie Mumps/Masern/Röteln brauchen, müssen wir das am gleichen Tag machen. Das steht im April an. Thyphus: Ist eine Schluckimpfung (Lebendimpfstoff) 3x innerhalb einer Woche oder als Injektion (sog. Totimpfstoff) mgl., dann kann man es in Kombination mit Hepatitis A spritzen (Für Fr. Schacht zu erwägen), hält 1-3 Jahre, der Impfschutz ist eingeschränkt. Bei der Schluckimpfung dürfen nicht zeitgleich Antibiotika und Malariamittel eingenommen werden.
Cholera:
ist ein sog. Totimpfstoff, daher kann man es mit anderen Impfungen kombinieren, 2x innerhalb von 2 Wochen als Schluckimpfung, schützt auch vor Reisedurchfall durch ETEC.
Grippe: auf jeden Fall, aber erst im Winter, wenn man die neuen Impfstoffe hat, leider gibt´s in Deutschland keinen für die Südhalbkugel, ist ein sog. Totimpfstoff und wird 1x gegeben.
Tollwut: Prinzipiell können Sie das überall bekommen, auch wenn Ihr Gefährdungspotential sehr, sehr     klein ist. Übertragen wird es durch Säugetiere, incl. Fledermäusen. Allerdings, wenn Sie gebissen  werden, müssen Sie impfen, und nicht überall bekommt man den Impfstoff, das ist auch ein sog. Totimpfstoff, d.h. man kann es zeitgleich mit anderen Impfungen geben. Die Impfung ist aber stressig, da man 3x impfen muss: 0 – 7 -28 Tage, hält dann so 5 Jahre Meningokokken: gefährdet ist man hauptsächlich im tropischen Afrika, da kommen Sie aber nicht hin FSME: gefährdet ist man beim Trekking und Campingurlaub in Bayern und Österreich, sowie in Russland, Sie brauchen das nicht
Japanische Enzephalitis: ist das Pendant zu FSME in Südostasien, wenn Sie keine landwirtschaftlichen Betriebe in Pukhet besuchen, brauchen Sie das nicht
Malaria: 
auf Ihrer Reise kommen Sie nicht oft, aber gelegentlich durch einige Malariagebiete. Auf den Antillen gibt es keine, in Kolumbien zwar schon, nicht aber in Cartagena, im Panamakanal ist das Risiko klein, allerdings kann man sich in Costa Rica in Puerto Limon durchaus Malaria holen. Insgesamt sind Sie allerdings nur 48 h in gefährdetem Gebiet. Prinzipiell wird für Costa Rica eine Prophylaxe mit Resochin empfohlen, Sie können aber auch nichts einnehmen und sich bei Infektion auf dem Schiff behandeln lassen. Wenn Sie Prophylaxe betreiben, dann 1 Woche vor Eintreffen in Costa Rica (also ab 17.1.14 bis 4 Wochen nachher, also bis 24.2.14) je 2 Tabletten einmal pro Woche
In Südostasien haben Sie ebenfalls ein überschaubares Risiko: In Samoa, Australien und Singapur gibt es keine, ebenso in der Küstenregion von Malaysia. Auch in Pukhet (Thailand) und Colombo (Sri Lanka) gibt es das nicht, wenn Ihre Ausflüge aber weiter ins Landesinnere gehen, können Sie Malaria kriegen. Die indische Westküste, selbst im Mumbay, hat dagegen ein Malariarisiko, auch wenn es nicht so groß ist. Hier wird aber keine Prophylaxe empfohlen, sondern nur die Mitnahme einer standby Medikation. Achtung: hier sind die  Plasmodien gegen Resochin resistent. Fragen Sie nach, ob es auf dem Schiff Malarone, Riamet oder Euratesim gibt, sonst Malarone mitnehmen. Wenn Sie Fieber über 39°C kriegen müssen Sie auf Verdacht behandeln, wenn man auf dem Schiff keine Diagnostik machen kann: Sie nehmen auf einmal 4 Tabletten Malarone und zwar 3 Tage lang.
denguefieber:
wird durch tagaktive Mücken praktisch auf Ihrer gesamten Reiseroute (ausser USA und Australien) übertragen, da gibt’s weder eine Impfung, noch eine Therapie. Da hilft nur Einschmieren mit Mückenschutz und lange Klamotten tragen: Achtung: Autan nutzt nichts, Sie brauchen ein Mittel mit mindestens 30 % DEET (z.B. Nobite). Davon sollten Sie ausreichend mitnehmen. Das hilft übrigens auch gegen die Malariamücken und Chikungunya (Südostasien, Indien, Arabien)(die stechen nachts), gegen die Orientbeule (Leishmaniose), sowie das durch Zecken und Flöhe übertragende Krim-Kongo und West-Nil Fieber (Achtung: das gibt´s nicht nur dort, wo die gleichnamigen Flüsse sind) und natürlich auch gegen die Jap. Enzephalitis Bilharziose : das sind Saugwürmer, die man sich am Ufer von Süsswasserseen in Sekundenschnelle holt, die gibt’s auf den Antillen: also dort nicht mit blosen Füssen oder Händen in einem See plantschen ! Lieber im Schiffspool abkühlen. Ciguatera: ist eine Fischvergiftung in der Karibik und im Südpazifik (Pago Pago), dort vielleicht ausserhalb des Schiffes keinen Fisch essen, das Gift geht auch durch das Kochen und Braten nicht kaputt) 
Denken Sie an eine Auslandskrankenversicherung, die auch in den USA zahlt: Achtung, Sie müssen beim Vertragsabschluss erwähnen, dass Sie mehrere Monate unterwegs sind, sonst haben Sie keinen Versicherungsschutz. In den meisten Ländern müssen Sie trotz Versicherung Vorkasse leisten, Kreditkarte nicht vergessen ! Flugrückholversicherung mit abschließen. Ein Rettungsflug kostet um die 100.000,-- € 
Reiseapotheke: hier können sie sich kurz halten, da hat das Schiff alles parat. Nehmen Sie Medikamente, die Sie persönlich regelmäßig brauchen in ausreichender Anzahl mit, sowie ein paar Dinge, die Sie parat haben wollen, um nicht immer zum Schiffsarzt rennen zu müssen: Sonnencreme, Antihistaminsalbe gegen Juckreiz, ein paar Schmerztabletten, ggf. Augentropfen gegen Bindehautentzündung, Schlafmittel, Ersatzbrille.
Schöne Grüße und Frohe Weihnachten  Prof. Dr. Veit Braun
PS: Die Liste ist zwar lang, das sollte Sie aber keinesfalls von Ihrer tollen Reise abhalten .
Bemerkung:
Als Anhang habe ich eine Exeldatei mit dem Impfplan bekommen! Dieses habe
ich hier nicht dargestellt!

8.    Visa sind nötig für folgende Länder
    Australien, Indien, USA,

Das "Übel" mit den Visa hat es in sich!!   Vor allem Indien.

siehe: www.Indien-tourist.info



 

9.    "Das muss alles mit an Bord"

 wichtig:

- Reisepass

- Impfpass

- Tickets (Schiff u. Bus)

- Passworte

- Bankkarten

- Visa

- Kranken und Reiseversicherung

- Passkopien 

Technik:

- 2x Fotoapp. mit Ladegeräten

- Speicherkarten dazu

- Fernglas

- Diktiergerät für meine Erlebnisse

- i-phone m. Ladegerät

- Handi Rosi m. Ladegerät

- Rasierapp. mit Ladekabel

- Notebook m. Netzteil

-Festplatte

- Speicherstick

- Kopfhörer

- elektr. Wörterbuch

- E-Book m. Ladegerät
 

Allgemein:

- Sonnenschutz

-Mückenschutz (Nobite)

- Ersatzbrille

- Sonnenbrille

- Brillenputztücher

- Austauschbrillenbügel

- kleiner Rucksack

- kleiner Schirm

- Visitenkarten

- Tüten f. Tuktuk!!

- Foto Kinder und Enkelkind

- Reisebügeleisen (darf man nicht)

- Rollstuhl f. Rosi

- Kulis

- Blutdruckmessgerät

- Wäscheleine

- kleine Plastikbütt (zum auswaschen Kleinteile)

- Waschmittel

- Wäschebeutel (Mülltüten)

- Lesestoff
 

Essen u. trinken:

- Proviant f. Anreise

- Kaugummi

- Magnesium

- Nahrungsergänzung
 

Medikamente:

- Nasentropfen

- Toxiloges (Imunstimulanz)

- Bronchialmittel

- Gingium
 

 Badezimmer:

- Q-Tipps

- Zahnbürste

-Zahnpasta

- Nasenhaarschneider

- Nagelpfeile

- Tempos

- Taschentücher

- Körperspray

-Bürste/Kamm
 

Kleiderliste: ( für ca. 20 Tage mit 10-20 Grad/ ca. 80 Tage mit 20-35 Grad)

Bernd

(Allgemein) 
 - 1Hut                                                                                                

- 2 Kappe

- 1 Sporthose lang

- 3 Sporthose kurz   
- 1 Handschützer (Rollschuhbahn)
- 4 Sport-Shirt
-4 Badehose

(10-20 Grad ca. 20 Tage 

- 3 Hosen  
- 5 Hemden
- 2 Weste  
- 1 Sakko                                                                                    
 

- 5 Pullis    
                                                            
                                                                                      

(20-25 Grad ca. 80 Tage)

- 30 T-Shirt                                                                                      

- 14 kurze Hosen                                                                           

- 23 Kurze Hemden                                                                       

- 7 dünne lange Hosen                                                               

- 2 Anzug weiß                                                                                

- 3 Sakko                                                                                             

- 3 Westen

(Schuhe)                                                               

- 1 Sportschuhe 
-1 PVC-Clocks
- 1 Sandalen        
                                                                                                                                                           

- 1 Schuhe f. Landgang
- 1 gute Schuhe                                                                             
 

- 1 Latschen                                                                                                       

(schlafen und unten drunter) 

 - 4 Schlafanzug

- Unterwäsche und Socken ( alles was in die Koffer geht, mit ein wenig selbst waschen) 

Rosi 

(Allgemein)

- 1 Hut

- 1 Sporthose lang

- 1 Sporthose kurz

- 4 Bikini
 

(10-20 Grad ca. 20 Tage)

- 4 Hosen

- 6 Tops

- 3 Weste

- 1 Blazer
 

(20-35 Grad ca. 80 Tage)

- 23 T-Shirt

- 12 kurze Hosen

- 20 Blusen

- 5 dünne lange Hosen

- 2 Anzug weiß

- 4 Kleider

- Röcke

- 4 Blazer

- 4 Westen

(Schuhe)

-1 feste Schuhe

- 1 Latschen

-1 PVC-Clocks

-3 Pumps

- 1 Sandalen

(schlafen und unten drunter)

- 4 Schlafanzug

 - Unterwäsche und Socken ( alles was in die Koffer geht, mit ein wenig selbst waschen)

Das alles ohne Gewähr der Richtigkeit und nicht wissend wie oft ihr die Unterhosen von vorne nach hinten, und hinten nach vorne drehen wollt! Außer dem, ist das Denken was Kleidung betrifft ja sehr unterschiedlich. Das ist auch gut so!  Wir sind gerne schick, aber nicht mit Smoking und langem Abendkleid! 

Unsere Vorplanung sieht derzeit 4 Koffer und 2 x Handgepäck vor.  

11. Planungen für unsere Landgänge

(es sind sicher nicht alle dargestellten Unternehmungen möglich, aus Zeitgründen)
Wir entscheiden nach Lust, Laune und Wetter!




Marseile:  




-Der im Preiß incl. Costa Ausflug ist für uns nicht das richtige. Vor allem in Anbetracht der sehr nahen City am Anleger
-Es fährt ein Shuttle in die City von Marseile.

Malaga:

-Sozusagen unser Heimathafen!
- Hafenpromenade und Altstadt mit allem sehenswerten liegen ganz nah.
-Den kurzen Weg vom Schiff fährt auch ein Shuttle.(Empehlung: den Rückweg zum Schiff zu Fuß machen, durch die schöne Hafenpromenade)
-Wir werden einen Abstecher in unsere Wohnung nach Fuengirola machen.

Tenerifa:

- Ausflug mit Costa: las Canadas del Teide

Port Castries (St. Lucia):

- mit Taxi zu den Pittons Rodney Beach
- Inselrundfahrt und baden für 35€)
- Malerische Bucht " Marigot Bay"
- ev. mit Costa Ausflug in den Regenwald
Sprache: Englisch Währung: USD

St. Georg (Grenada):


-Wassertaxi (am Schiff hinter Terminal)
-zum Strand "Anse Bay 8
-bis zum Zentrum nur wenige Minuten zu Fuß
- Taxen für Inseltour im Hafen
Sprache: Englisch Währung: USD

Oranjestad  (Aruba):

-Terminal ist nähe Zentrum
- Ev. mit Costa Suttle zum Strand (20 €)
Sprache: Englisch Währung: Aruba Florin (1€= 2AFL.)

Cartagena (Kolumbien):

- Ausflug mit Costa (ca. 4 Std.) Rundfahrt Catagena
Sprache: Spanisch  Währung: USD 

Caldera (Costa Rica):

- ev. Ausflug mit Costa in den Regenwald
Sprache: Spanisch  Währung: USD

Puerto Cuetzal (Guatemala):

- City nahe am Pier
Sprache: Spanisch  Währung: Quezal (1€=8,4QZ)

Puerto Vallarta (Mexico):

- vom Hafen 4,5 KM in die Stadt
- Taxi mit 8-10 Pers. in die Stadt 3 $ (schöne Promenade)
- ev. mit Taxi an die Traumstrände Mexicos.
Sprache: Spanisch  Währung: Peso (1€=20P)

San Diego (USA):

- mit dem Trolley (Tram) durch San Diego für 33$ (jederzeit ein und aussteigen möglich)


Los Angeles (USA):

-Ausflug mit Costa (Küstenstädte und Beverly Hills)
-mit Stadtbus nach Long Beach für 3 $ (Haltestelle einige 100mtr. vom Pier)
- Strände Santa Monica/Malibu Beach
- teuerste Straße der Welt " Rodeo Drive"
- Universal Filmstudios (ev. mit Costa) 
- Long Beach mit Queen Mary
-Historischer Stadtkern "el Pueblo de LA"

San Francisco (USA):


-Ausflug mit Costa (San Francisco und die Golden Gate Bridge)
- Stadtbus am Pier
- Besuch "Pier 39"
- Stadtrundfahrt mit Cable Car (zum Cable Car nur 500 mtr.)
- Fishermans Wharf (nähe Pier)


Honolulu (Hawai):


-Stadtbus nach Waikiki Beach (2,50$) (nach rechts)
-Offene Busse zur Inselbesichtigung (26$)
-Gegend am Hardrock-Cafe ist sehr schön
Sprache: Englisch  Währung: USD

Pago Pago (Samoa):

- offene Busse ca. 4,0 Std. Inselrundfahrt 15$
(auf halbem Weg zw. Pier und Kathedrale das legendäre "Aggies Greg,s Hotel")
- östl. vom Pier Viala Beach zum schnorcheln
Sprache: Englisch  Währung: Samoa Tala (1€=3 ST)

Nuku Alofa (Tonga):


-Stadt gut zu Fuß
- Strand vom Pier nach links
- Busterminal vom Pier nach rechts
Sprache: Englisch  Währung: Fidschi Dollar (0,5€=1 FD)

Auckland (NZL):

-Ausflug mit Costa (das schönste von Auckland)
-Sky-Tower (Übersicht über die Stadt)
- Nachmittags " Blick vom Turm"
- Bila (?) Beach
- City nur wenige Minuten zu Fuß

Wellington (NZL):


- zu Fuß in die Stadt (20 min.)

Sydney (Australien):


-Ausflug mit Costa (das beste von Sydney)
- Darling  Harbor (Wasserbahnhof)
-Formel I Kurs
- mit der Tram nach St. Hilda (zum Beach)
- Roadnest Express auf die Insel Roadnest Island
-Eureka Tower (Wolkenkratzer)
-Stadtrundfahrt mit Fahrrad
- mit Fährboot nach Darling Harbor (Steg 5 vor der Oper)


Melbourne (Australien):

-Ausflug mit Costa 8,5 Std. (Melbourne Museum und Flussrundfahrt)
- Historische Tram 35


Perth (Australien):

-Ausflug mit Costa (4,0 Std.) Stadtrundfahrt

- kostenloser Stadtbus ( CAT-Bus) mit vielen Stopps



Singapur:




-Ausflug mit Costa (der Geist Singapurs) 4,0 Std.

- Shuttlebus im 10 min Takt

- Wechselstuben im Terminal
- Metro ab Terminal (Little India /China-Town)
- Bootstour auf dem River
- Besuch Clake Quay
- Santa Island (Meer und Sonne)
- Orchard Road (Shopping)
- Bus 97 ins Marina Sand Hotel (Aufzug und Bier 20$)
(nicht Skypark-Aufzug/ anderes Ende in 54 Stock in Restaurant Singapur Bling (18 $)
Sprache: Englisch Währung: Singapur Dollar  (1€=1,5 SD)



Port Klang (Malaysia)


- Petronas Towers
- Hafen ist 45 KM von der Stadt entfernt. (Transfer Costa 35€ , ges. 8,5 Std.)
- kostenloser Stadtbus (Cat-Bus) mit vielen Stopps zum ein und aussteigen.

Sprache:                  Währung: Malay Ringid (1€=4MR)


Phuket  (Thailand)


- Ausflug mit Costa (Höhepunkte von Phuket und Kulturelle Darbietung)
- Ausflug mit Costa (Höhepunkte von Phuket und Elefantencamp)
- Taxi nach Phuket-Town (8 $ 4 Personen)
- Sunset View Point
- Patong für Nachtschwärmer und Strand
- mit Tuk Tuk ins Zentrum Patong
- Taxis (kleine rote Busse) einfach anhalten
- ev. Costa Ausflug ins Elefantencamp
Sprache:                    Währung: Thailändischer Bath (1€=40 Bath)


Colombo (Sri Lanka)


- 3-4 Min. bis Hafenausgang
- Stadt erkunden
- Stadtrundfahrt 10 $
Sprache:                   Währung: Sri Lanka Rupie (1€=4 SR)

Cochi (Indien)


- 300-500 mtr. Fußweg aus Hafen
- Tuk Tuk 20 $ = 4,0 Std. Rundfahrt
  (kleine Mitbringsel für Fahrer machen Freude)
  (Info für Fahrer "Visite no Shops")
- Indische Rupien direkt am Schiff
Sprache: Indisch     Währung: Indi Rupie (1€=68 IR)

Goa (Indien):

- Stadt 10 min. aus Hafen zu Fuß
- mit Taxi nach Old Goa 10€
- 10 min. fahren zum Traumstrand Bognalo Beach




Mumbai (Indien):

- Ausflug mit Costa ( Stadtrundfahrt  Mumbai)
- bis Hafenausgang 300 mtr.
- Tuk Tuk zum Gateway of India (incl. Trinkgeld 50 Rupies= 1€)
- mit Taxi zum Gateway od. Tay- Mahal Hotel (6 €)
- Stadtrundfahrt ab Gateway ca. 6 €


Dubai (VAE):


-Ausflug mit Costa (Dünensafari im Geländewagen)
- Kostenloser Bus zur Shopping mal
(von dort zur Dubai mall 5$)
(über Brücke zur AL Bahar Bazar)
- Mal of Arabia  (größtes Einkaufszentrum ab Ende 2013)
- Taxi  Grundgebühr= 3 Dirham (70 Cent) KM- Preiß 1,& Dirham ( 35 Cent)
- Besichtigung Burji Khalifa
Sprache: Arabisch      Währung: AE-D 1€= 4,8 AE-D

Muscat (Oman):

- Eingang Souk in Hafennähe
- in Stadt mit Taxi (1 Std. = 20$)
 (zurück bis Mutrach Souk  und dann zu Fuß zum Schiff)
Sprache: Arabisch     Währung: Oman Rial 1€= 0,5 Oman Rial)

Salalah (Oman):

- mit Taxi zum baden in Hotel Crown Plaza (10$/ Person)
(tolles Ambiente)

Heraklion (Griechenland/Kreta):

- Ausflug mit Costa ??
-kurzer Fußweg in Stadt


Rom (Italien):


Ausflug mit Costa ( Rom und San Pietro)




 

 

 

 

 


Es waren gesamt 113021 Besucher (286642 Hits) hier!