bernd-schacht - Januar 2017
Fuengirola Januar

Es tut gut,  mal wieder hier zu sein. 
Morgens früh um 6.00 müssen wir allerdings aus den Federn um den Zug in Betzdorf um 7.28 nach Köln - Bonn Airport  zu erreichen. 
Franzi bringt uns dort hin. Es sind - 11Grad.
In Malaga wir es uns 30Grad  mehr bescheren, als wir landeten. 
Ryanair bringt uns mit einem ganz angenehm ruhigem Flug nach Malaga. 
An den Flughäfen Koeln und auch in Malaga ist richtig Betrieb. 
Obwohl das Kälte Tief auch Spanien betrifft sind es 20 Grad hier am äußersten Suedlichsten Zipfel Europas, als wir landen
.




Der Wind weht etwas. Im Windschatten ist es sogar  schon ein wenig Sommerlich. 
Wir reisen aus der Deutschen Kaelte,  hier an mit " langer Unterhose".  Das was unterwegs ganz gut war,  denn es war mit 2x Bahnsteig  stehen verbunden, erweist sich jetzt als unnötig! 
In Fuengirola erwarten uns so einige Baustellen



Vor allem unser Wohnblock wird ganz unten im Shopping und Gaststätten Bereich komplett saniert. 

Es gibt 3 neue Liftanlagen und einen Behindertengerechten Zugang. 
Ueberwachungskameras werden installiert, sowie eine neue Klingelanlage mit integrierter Kamera. 
Mal sehen wie lange das alles "auf Spanisch dauert", bis es fertig ist! 





in der Ferne die Sierra Nevada mit Schnee

Sandskulptur


Promenade vor der Türe 


Fuengirola von gestern (1962)


Fuengirola heute


Leben am Strand! 


Leben an der Promenade! 

Die Zeit in Fuengirola vergeht wie im Flug. Es gibt wie so oft Arbeit für uns hier.
Unsere Klimaanlage müssen wir , es ist eine endlos lange Geschichte,  an einen anderen Ort umsetzen !

Ansonsten lassen wir es gemütlich angehen. Wie immer mit, lesen, shoppen, Sport, usw..
Wir besuchen Therre. Leider ist ihr Mann, unser Freund Bernhard verstorben.
Wir haben ihn vor kurzem in Herdorf zu Grabe getragen.
Therre wird nun den größten Teil ihres Lebens hier in ihrer alten Heimat verbringen.

Das Wetter meint es nach wie vor gut mit uns.
So gut das wir unsere Zeit hier um 4 Tage verlängert haben.
Der Flug nach Frankfurt-Hahn kostete nur 21 € pro Person. Wir müssen nun nicht, wie ursprünglich geplant morgens um 6:50 nach Köln fliegen.
Es geht etwas gemütlicher , denn wir fliegen nun um 10:30 ab. Können dann mit der S-Bahn (Renfe) zum Aeroporto fahren und müssen nicht ein teures Taxi (40€) nehmen.
Franzi holt uns am Hahn ab.























Es waren gesamt 130350 Besucher (315648 Hits) hier!