bernd-schacht - Januar 2014

Fuengirola Januar 2014

Der Urlaub in unserem Fuengirola war jetzt ganz wichtig! Rosi wegen ihrer kranken Mutter und ich habe einige harte Wochen mit dem Ausbau einer Wohnung verbracht. Außerdem bin ich ja nach wie vor in meiner alten Firma tätig.

10.01.-12.01.2014

Unser Flug ab Köln mit Zuganreise war diesmal recht spät. Wir waren um 23:00 Uhr in Malaga.

Recht schnell waren wir aber in unserer Wohnung.

Zum Abschluss der schönen Anreise haben wir noch einen Vino Tinto genossen.

Der erste Tag begann, nach dem wir lange geschlafen haben, mit einem deftigen Frühstück an der Strandpromenade im warmen Fuengirola.

Anschließend haben wir alles was wir für die 10 Tage brauchen, eingekauft.

Bei wenig Sonne haben wir neues in Fuengirola erkundet und ein wenig gebummelt.

Abends bis in die Nacht waren wir mal wieder bei "Shaggys" mit Livemusik.

Ach ja, vergessen, ich war beim Friseur!! Ich habe zu ihm gesagt „no corto“!! Das hat er wohl falsch verstanden. Habe jetzt eine Weile Ruhe, sind dann doch recht kurz geworden. Aber meiner Rosi gefalle ich und dann ist das o.k.

Am Sonntagmorgen war der Himmel dann blau. Ich bin auf Radtour gegangen.

Ziel war das Trainingslager des 1.FC Nürnberg hier nebenan in La Cala.

Die Tour in diese Traumhafte Gegend war hart. Es ging im Campo auf und ab und das meistens sehr steil.

Da ich kein Fan bin und ich auch die Spieler nicht kenne war es aber dennoch interessant in diese Welt Hautnah einzudringen!

Nachmittags war dann lesen und entspannen am Sonnenstrand vor unserer Haustüre.

Unser Pool ist während der Jahreszeit geschlossen.

Ich habe dann nochmal Gas gegeben mit Rosi im "Rollie". Einmal Vollgas Strandpromenade nach rechts bis zur Burg.

Der Abend geht nach einem guten Essen, zu Hause, geruhsam zu Ende.

12-15.01.2014

Unser Traumwetter hat uns verlassen. Auch das gibt es hier! Man braucht hier den Regen! Wir nicht, aber man kann es ja nicht ändern.

Also Alternativprogram mit Bummeln und shoppen. Wir fahren mit dem Renfe in das schöne Einkaufszentrum „Plaza Mayor“. Rosi ist dann begeistert und ich kann das hier auch ganz gut.

Auf dem Rückweg scheint dann aber schon wieder die Sonne. Es ist allerdings auch kälter geworden.

Um 19:00 Uhr kommt unser Mädchen für alles, Paqui. Wir hören was es hier neues gibt.

Danach gehe ich noch eine Runde in Fuengirola. Ich stelle fest das es in der ansonsten belebten Stadt, Anfang Januar wohl doch sehr ruhig ist.

Am Di. morgens ist das Wetter ganz gut. Mit Rosi im Rollie mache ich meine Sporteinheit.

Strandpromenade nach links und dann bis zum Ende. (ca. 10 KM) Nach der Mittagsruhe treffen wir Freunde zum Tapas-Essen im Hafen. Es wird ein schöner Nachmittag. Wir sitzen draußen in der Sonne!!

Abends suchen Rosi und ich noch eine Möglichkeit um unsere „Tanzkünste“ zu zeigen. Aber vor Freitag/Samstag, bietet sich da wohl nichts an.

Also ab ins Heim! 

Der Mittwoch erwartet uns mit ganz tollem Wetter, so wie wir das hier mögen und kennen. Kein Wölkchen zu sehen.

Ein Besuch bei Freunden ist leider ausgefallen. So konnten wir uns fast den ganzen Tag der Sonne widmen. Lesen, ein wenig Sport für mich und ein gutes Abendessen zu Hause lassen uns allen Heimatlichen Stress vergessen.

Ein wenig Heimatkontakt muss jeden Tag sein! Auch mit Uli aus Freusburg, der schwer erkrankt war und sich jetzt in der Reha erholen muss um bald wieder hier hin zu können.

Blick aus unserer Whg. auf die Schneebedeckte Sierra-Nevada

 

  Rosi mit Blick vom Pool

 

16.01.2014

Heute 15 Grad, es regnet ab und zu! Wir beide verbringen einen ruhigen Tag mit Stadtbummeln, lesen, gut kochen, mittags ruhe, Kaffee und süßes und Biathlon im Fernsehen.

Nachmittags sind wir shoppen ins Einkaufszentrum Miramar. Mal ganz faul sind wir mit dem Stadtbus die 2,5 KM gefahren.

Jetzt sitze ich hier bei Bogarts, ohne Rosi, die hat heute Fernsehabend, mit „Bergdoktor“, usw.

Ich schreibe diese Zeilen und gönne mir einen edlen „Drink“.


 Blick vom Pool


Sierra Nevada morgens früh


mit Freunden



Am Hafen


shopping





neue Palmen in Fuengirola


am Strand im Januar



Der Rest der Zeit geht viel zu schnell vorbei. Wir haben auch noch Regen, nachts und am Morgen. Zumindest zwei Tage lang. Nachmittags wenn auch, frisch, aber immer viel Sonne.

Große Touren machen wir diesmal gar nicht. Das Programm bleibt bei Rollie, Radtour, shoppen, lesen, Strand, gut essen, usw.

Da wir derzeit in die Tanzschule gehen haben wir natürlich Gelegenheiten gesucht das erlernte um zusetzten. Nicht ganz einfach, da Geeignetes erst um 23:00 Uhr losgeht.

Am Freitagabend spielte dann im Kaffee des Hotel Pyr ein Skandinavisches Duo, aber lediglich Seniorengerechte Musik. Wir konnten nicht mitsingen, aber ein wenig tanzen.

Anschließend war bei Shaggys noch Livemusik. Tolle Band mit Blues. Aber nicht gut Tanzbar!

Das war dann aber bei Shaggys am Sonntagabend ganz toll mit Livemusik die Foxtrott und Discofox möglich machte.

Heute ist unser letzter Tag. Frühstück bei blauem Himmel. Wie immer ein wenig Wehmut das hier zu verlassen. Wir fliegen um 16:20 und haben noch Zeit ein wenig zu genießen.

Wenn zu Hause alles gut geht sind wir ab 4.03 wieder hier.   

 



Sonntags war Betrieb


Radtour


Trainingslager 1. FC Nürnberg


bei Shaggys





Chefin


Frühstück





 

 

Es waren gesamt 113029 Besucher (286695 Hits) hier!