bernd-schacht - Sept. 2019

1.09.2019
Ja, endlich wieder da und es macht Spaß!

Morgens um 7:00 Uhr starten wir in Richtung Dortmund-Airport. Wir, das sind unser Fahrer Cornelius (nennt sich auch "Schacht" und ist unser Sohn), Rosi und meine Wenigkeit, sowie Teresa unsere liebe Seniorita, die wieder in ihre eigentliche Heimat will um dort für eine lange Zeit zu bleiben.
Wir machen sozusagen "Seniorenbetreuung"!

Unser Ryanair-Jet


Start über Dortmund


mit Blick auf den Signal Iduna Park (das Stadion vom BVB), wo wir vor kurzem noch waren!


entspannte Atmosphäre!!



Start-Flug-Landung, wie immer bestens. 
Heute geht es allerdings nicht mit dem Renfe (S-Bahn) nach Fuengirola!
Michael, der Sohn von Tere, steht am Flughafen um uns abzuholen.

Bei tollem Wetter fahren wir die Autobahn, mit herrlichem Küstenblick, nach Fuengirola.
Die Fahrzeit beträgt ungefähr 20 Minuten. 

Auf den ersten Blick ist soweit "alles beim alten"! Wir waren ja nun zuletzt Anfang Mai in "unserer zweiten Heimat"!
Nach dem Check unserer Wohnung und kurzer Pause, geht es zunächst mal an den Einkauf im Mercadona.
Das ist nicht weit und anders als zu Hause, findet der Einkauf mit Rollie und Rucksack, ohne Auto statt.

Vor allem gilt es hier nach Herzenslust alles zu kaufen was uns schmeckt!!
Ganz vorne mit dabei gibt es viel Fisch und Salate. Knoblauch lieben wir beide sehr. 

Am Abend gehen wir noch in unsere Lieblings-Musikbar (Shaggys) und treffen Isabelle, die Deutsche "Chefin".

Es ist richtig was los in Fuengirola. Die Stadt ist voll, es ist auch noch Wochenende!

Die Nacht ist so inmitten der City, dort wo wir nun wohnen, ziemlich laut und wir müssen die Fenster schliesen.
Aber das kennen wir und nehmen es so wie es ist!

Am heutigenSonntagmorgen laufe ich mit Rosi und "Rollie" erst mal "sportlich" einige Kilometer am Strand entlang. Dann geht es durch die Stadt zurück über den Sonntagsmarkt.
Hier ist schon ordentlich was los.











Pünktlich zur Siesta sind wir wieder in unserem Domizil.
Lesen, essen und Mittagsruhe ist dann in Folge!

Kontakt mit den lieben zu Hause ist ja wie immer heutzutage einfach und kostenlos möglich. 

Der Rest des Tages ist dann eigentlich soweit klar! Denn es ist Sonntag, die Sonne scheint und bei Shaggys ist Live-Musik.

am frühen Nachmittag ist es noch relativ ruhig








Das Bier schmeckt ganz gut in der Sonne.   Wir sitzen dort einige Stunden, sind dann allerdings bevor der große Hunger kommt, wieder zu Hause.

Meine liebste Rosi kocht dann während ich auf dem Balkon die Sonne genieße und lese.

Im Moment ist meine Lektüre das neueste Buch unseres heimischen Autors Micha Krämer, der Krimi, "Druidenwahn"! Der scheibt überwiegend und das sehr gut und fesselnd, Westerwald-Krimis. Das tolle ist, man kennt die Orte und ist so sehr nahe am Geschehen.



Blicke von unserer Pooletage











Ein schöner erster Tag geht zu Ende.  Wir freuen uns auf das was kommt. 
  

Herdorfer treffen


Wir besuchen unser Bergdorf Mijas am Abend














Der Blick auf Fuengirola und die Küste






"Nachtleben" Fuengirola 


Wir leben hier ganz ordentlich!




Heute Tour nach Torremolinos


Schöne Plätze in Fuengirola



Vor unserem zu Hause am Abend


Heute morgen Sportlich bis ans Strandende nach Carvajal









Am Sonntag besuchen wir die Feria in Mijas Pueblo






























Am Dienstag dann Feria mit Iris und Christof





Feria mit Livemusik



Fuengirola Playa



Castillo Sohail (nach dem Fest ist vor dem Fest)



Heute Tour im Andalusischen Hinterland








Essen in Caratraca "Casa Pepa"























Fuengirola "Schwarzmarkt"


Bei Isabelle 





Tapas und so, mit Iris und Christof





Heute wird hier im Hafen der größte Fang des Tages prämiert.


Wir schauen dabei zu 


Heute treffen auch uns die Ausläufer des großen Unwetters an der Ostküste Spaniens.
Es gibt in der Nacht Gewitter und wegen der hohen Wellen, die rote Flage.
Allerdings scheint fast den ganzen Tag die Sonne hier bei uns.



In Fuengirola gibt es kleine Schäden, aber nicht so wie auch teilweise bei uns im Hinterland mit wirklich viel Regen und Gewitter.



Abends bei hohen Wellen aber es ist schön warm.


Strand-Nachmittag









Wir fahren nach Mijas Costa





Um hier unsere Freunde Uli und Norbert zu treffen









Tour mit Bus nach Estepona, ca 1 Std von Fuengirola in Richtung Gibraltar









Die Stadt Estepona ist für mitte September unglaublich leer!!
(Da sind wir doch froh über das Leben in Fuengirola)






Bei Isabelle im Hafen



Die Promenade in Fuengirola wird nun erst mal zur Baustelle! 


Tapas mit Tere im Eck hinter der Kirche





Tere hat Spaß im Rollie


Und auf unserer Rollietour landen wir dann (aber nur ganz kurz) bei Shaggys



Die Fischer im Hafen bei der Arbeit





Heute machen wir die Delfintour (zum 3.ten mal, weil es so schön ist)











Schöne Aussichten trotz leichtem Dunst!




















Delfine gesehen, aber das fotografieren ist halt nicht so einfach!








Unsere Baustelle vor der Türe geht rsend schnell voran für Andalusische Verhältnisse


Unser Turm mit Betrieb am Pool


Seit 2008 betreibt eine Indische Familie einen kleinen "Supermercato" unten in unserem Turm. Jetzt machen die den Laden wegen anhaltender schlechter Geschäfte (es gibt zu viele davon) zu und wandern aus. Ihres neues Glück soll entweder in England (!!) oder in Kanada gefunden werden.


"Kommen und gehen"! Am Flughafen treffen wir noch unsere Freunde .  Wir steigen dann gleich ein!



Immer wieder schön. Das ganze von oben.


Je nach Wind erfolgt der Start über das Meer.


Spanisches Mittelgebirge


An dem Fluß "Garone" erkenne ich die Stadt Bourdeaux. Dort unten haben wir im Sommer mit unserem Wohnmobil am Jachthafen gestanden.


Wir sind (fast) zu Hause. In Siegburg müssen wir umsteigen, haben etwas Zeit und gönnen uns einen Kaffee! Die Sonne haben wir mitgebracht, aber eine Jacke ist nötig. 



Es waren gesamt 113315 Besucher (287348 Hits) hier!