bernd-schacht - Amsterdam April 14

Amsterdam





Ostertour nach Amsterdam mit  Stopp in Eindhoven

Am Donnerstag Abend sind wir wegen der Stauprognosen für den Karfreitag morgen, bereits "losgedüst".
Gemütlich wie ich das mit Womo pflege sind wir bis kurz vor die Holländische Grenze , ganz ohne Stau, gefahren.
Wir haben da gut geschlafen und sind zeitig morgens die gute 3/4 Std. bis Eindhoven gefahren. 
Wir haben noch kurz in Heeze angehalten. Ein kleines Örtchen (wunderschön) kurz vor Eindhoven. Dort habe ich mit 16 Jahren lange Zeit eine Freundin gehabt. War ganz oft dort und habe Holland während der Zeit mit allen Facetten  kennen gelernt.   
Der Stellplatz in Eindhoven war ganz in Ordnung. Wir konnten super mit dem Fahrrad fahren. Wir haben dort mit unserem Tandem , Bekannte besucht.
Der Shuttle-Bus hat uns vom Stellplatz gegen Abend in die nahe Stadt gebracht. Eindhoven ist eine wunderschöne Stadt. Ohne Wohnmobil würde man sicher als Deutscher kaum auf die Idee kommen dort hinzufahren.
Wir wurden überall sehr freundlich aufgenommen. Die meisten Holländer sprechen Deutsch. Es wird sogar in der Schule Deutsch gelernt.
Leider haben wir ein Problem mit unserer Bordbatterie. Die ist wohl nach jetzt 6 Jahren, kaputt.
Wir kommen aber da wir Solar haben und die Sonne tagsüber scheint, klar mit dem Problem.

Am nächsten morgen starten wir nach Amsterdam. Hier erwartet uns ein Stellplatz der sehr voll ist. Es gibt keinen Platz mehr mit Stromanschluss. Also müssen wir wegen unserer defekten Batterie voll auf die Sonne setzten.
Der Stellplatz ist gut gelegen, sehr einfach mit Schotteruntergrund . Aber für Städtereisen kein Problem. Man ist oft unterwegs.
Eigentlich liegt der Platz auch ruhig. Aber wir kennen das schon, immer wenn  wir kommen , egal wo , dann ist da ein Fest.
Hier, nicht so weit weg, für die Jugend eine Techno 2-Tagesveranstaltung mit Ohrenbetäubendem Lärm!!
Ich höre schlecht und Rosi hat Ohrenstöpsel, also kein Problem.
Unser Weg in die Stadt , zur Fähre (500 mtr.) führte aber durchs Gelände!! Gehörschäden für die Jugend vorprogrammiert!
Am Samstag haben wir die leider übervolle Stadt, zuerst mal zu Fuß besucht.
Wir können mit den Kostenlosen Fähren verschiedene Anlegestellen am anderen Ufer besuchen. Die fahren immer hin und her.
Nachmittags haben wir dann auf unserer Seite eine Radtour gemacht.
Zum größten Teil in ruhige und wunderschöne Amsterdamer Gefilde.
Der Abend war dann ruhig im Wohnmobil mit ein wenig Fernsehen, lesen und früh schlafen.
Am Sonntag morgen sind wir mit Tandem in die Stadt. Anfangs sind wir in den noch ruhigen Außenbezirken an den "Krachten" entlang geradelt.
Wunderschönes Amsterdam, wir sind begeistert. Immer wieder auch die freundliche und lockere Art der Amsterdamer, die uns erfreut.
Wir sehen durch unsere Radtour sehr viel von Amsterdam. Dadurch sparen wir uns die City-Bustour und auch die Bootstour durch die Krachten.
Das ganze beschäftigt uns bis zum Essen und Mittagsruhe so ca. 5 1/2 Std.
Nach sonnen und duschen fahren wir noch mal mit Tandem und Fähre in das Zentrum.
Die Stadt ist so voll und das Gewimmel von Menschen und Fahrrädern macht Rosi zu schaffen. Wir entscheiden uns dann nach 1 1/2 Std. zurückzukehren.
Wir setzen aber so über das wir noch eine kleine Radtour dranhängen können.
Wir fallen im übrigen überall als Deutsche auf, da wir beim Radeln Helme tragen. Das tut  kein Holländer. Wir haben jedenfalls keinen entdecken können. Und die geben ordentlich Gas.
Also, ganz klar ist Holland und Amsterdam eine Reise Wert. Vielleicht nicht am Osterfest mit diesem Betrieb. Aber ansonsten kann man das nur empfehlen. Vor allem für Radfahrer bestens geeignet.
Allerdings ist Amsterdam nicht billig!
Am Montag morgen sind wir nach dem Frühstück ohne Stau nach Hause gefahren.

"Frisch wie der morgen"


Unser Stellplatz in Amsterdam


Greenpeace mit der "Rainbow Warrior" und der "Esperanza" 


beim übersetzen mit der Fähre


Wo ist nur unser Fahrrad !!????


Menschen, Menschen, Menschen



und wieder Menschen , Menschen ,Menschen


aber auch Ruhe geht


und mit dem Radl


in die Idylle


und einem Bierchen


In den Krachten


hat geschmeckt


Entspannung


und plötzlich kommt die MSC vorbei





Fähre mal leer !!





Es waren gesamt 113019 Besucher (286628 Hits) hier!