bernd-schacht - Bad Sobernh. 06.14

Womo-Tour  Bad Sobernheim Juni 2014



Tag 1

Das verlängerte Wochenende  zum Feiertag Fronleichnam war Womo-Tour angesagt und getan!

Wir haben das Deutschland Wetter mit in die Planung genommen. Denn nach dem akzeptablen  Wetter seit unserer Spanienrückkehr, ist jetzt die sog. "Schafskälte" angesagt.

Der einzige Teil Deutschlands mit einer recht guten Vorhersagen für das Wetter ist der Süd-Westen.

 Also anstatt ursprünglich Mosel, ist es jetzt Bad Sobernheim an der Nahe.

Wir haben es hier ganz toll angetroffen. Sehr ruhig, Natur, Weinberge und das kleine Flüsschen die Nahe. Natürlich mit vielen Radwegen.

Wir sind Mittwoch Abends gestartet mit einer wunderschönen  Umleitung über  Land ( Autobahn war gesperrt wegen einem Schwertransport) sind wir pünktlich um 21:00 Uhr zum  Spanischen WM-aus angekommen. Wir konnten da es noch recht warm war, das Spiel drausen genießen.

Frühstück

Tag 2

Am Fronleichnam morgens gab es Frühstück in der Sonne. Der Heimatkontakt lies uns das ganze noch meht geniesen. Denn da ist kein blauer Himmel!

Wir starten nach dem Frühstück dann die erste Raderkundungstour.

Derzeit testen wir immer noch unseren  Tandem E-Bike Accu. Denn der ist einfach zu schnell leer.

Wir fahren ganz locker 27,5 KM und es leuchtet dann nur noch eine Anzeige von vier Dioden.

Den Rest des morgens verbringen wir entspannt in der Sonne (jetzt aber mit einigen Wolkenfeldern)

 

Nach dem Camper Essen mit Dosensuppe Siesta. Rosi im Womo ich auf der Liege in der Sonne.

Der Himmel ist wieder ganz blau. Wir starten die 2te. Tour mit Tandem. Beim Cafe entscheiden wir uns für das Städtchen Kirn als Ziel. Das heist eine Tour ist 17 KM lang.

In der idylischen Stadtmitte drinken wir, natürlich in der Sonne, ein Kirner Pils.

Ein sehr schöner Tag mit einem sonnigen Abend lässt uns entspannt und zufrieden sein.

Fussball gibt es wohl gleich noch mit England gegen die Urus.

Weinprobe

Tag 3

Der Tag startet für uns Sonnenfans eher durchwachsen. Aber esn ist nicht so kalt und wir hoffen auf Besserung.

So entschliesen wir uns für die geplante Radtour nach Bad Kreuznach.

Mit zwischenstopp in Bad Münster am Stein erreichen wir Bad Kreuznach am Mittag.

Einmal haben wir kurz ein wenig Regen gehabt, ansonsten o.k..

Die Städte oder Orte mit dem "Bad" vorne vor sind ja meistens sehenswert. So auch Bad Kreuznach. Eine kleine Altstadt, Kurpark mit vielen noblen Kurgebäuden.

Wir sind mal durchgeradelt und haben noch eine Weile im Kurpark mit einatmen von "Soleluft", ein wenig Siesta gemacht.

Der Rückweg mit einer heftigen Steigung war dann nachher mit leerem Tandem-Accu noch recht anstrengend. Wir haben wie so oft und unverhofft noch ein Stück Heimat gtroffen. Bekannte aus Herdorf kamen uns entgegengeradelt.

Letztlich sind wir knapp 60 KM geradelt. Wobei ca. 25 KM ohne Accu dabei waren.

Jetzt schreibe ich diese Zeilen wir sitzen vor unserem Motorhome und es ist schön.

Die Fussball-WM beendet unseren Tag.

Kirn

Tag 4

Ich bin früh auf und geniese mit lesen und Kaffee die Morgensonne.

Rosi ist ab 8:30 auch dabei!!

Nach dem Frühstück, natürlich drausen und anschliesendem Heimatkontakt ,beschliesen wir dann noch bis Sonntag hier zu bleiben.

Wegen des Wetters eben und es ist hier echt schön hier.

Wir hören das es hier mit dem Raum Freiburg die Regenärmste Gegend Deutschlands ist. (ohne Gewähr der Richtigkeit!)

Regen brauchen wir ja, aber am besten nur Nachts!!

Wir haben hier , wie so oft, nette Nachbarn.

Heute morgen haben wir uns noch ein wenig versorgen müssen mit Grillgut, usw.

Lesen , sonnen, Mittagsruhe nach dem grillen war so der Ablauf.

Dann haben wir wieder unser Tandem gesattelt. Wir waren so ca. 28 KM gemütlich unterwegs. Mit Einkehr in ein von einer Winzergenpossenschaft geführtes Weinlokal mit Probierstube und Weinverkauf

Nach unserer Heimkehr haben wir noch viel Abendsonne genossen und nach dem grillen haben wir uns auf Deutschland-Ghana vorbereitet.

Das Spiel war ja dann ziemlich aufregend!


Tag 5

Schweren Herzens fahren wir aus unserer kleinen Idylle nach dem Frühstück  (natürlich drausen in der Sonne) nach Hause.

Schnell erkennen wir das wir das wunderbare Wetter hinter uns lassen. Der Westerwald hat Wolken und es ist viel kälter.

Wir hatten absolut genau die richtige Planung. Nicht an die Mosel. Denn die haben da alle gefroren!

Wir freuen uns auf die nächste Wohnmobiltour.

Weinprobe

 

  Unser Home


Grillen


Salz Sole in Bad Kreuznach








Es waren gesamt 113019 Besucher (286625 Hits) hier!