bernd-schacht - 22.-23..11 auf See

22.-23.11.2016 auf See

 

Wetter: 25-30 * sonnig

 
 

Jetzt zähle ich mal andersherum,“ Tag 17 und 18„ vor der Heimkehr! Derzeit müssen wir uns motivieren für die letzten Tage unserer Reise um die Welt.

Rosi ist nun auch erkrankt. Hohes Fieber wie es auch bei mir war.

Es war eine schlimme Nacht mit uns beiden. Schnell abhacken!

Am Morgen beim Doktor, rappelvolle Praxis, das übliche mit Antibiotika. Was bleibt uns anderes übrig.

Wir wollen den Rest möglichst noch gesund genießen und es steht die Weltstadt Dubai an.

Es gibt jetzt hier kaum noch Menschen die ohne Infekt waren.  Sogar unsere liebe Karin, fängt jetzt nach 82 Tagen an zu „kränkeln“.

Das würde uns leid tun wenn auch sie mit ihrer gesunden Einstellung und immer am lachen, jetzt krank werden würde. Das Gute daran ist, das ich nichts basteln muss für sie. Das habe ich versprochen zu tun wenn sie die ganze Reise über gesund bleibt.

Es sollte ein Hawai-Kranz aus Blumen sein!

Also den Tag 82 verbringt Rosi dann ab dem Arztbesuch komplett im Bett. Ich auch soweit, außer den Tätigkeiten welche unserer Versorgung vor allem mit Wasser, dienen.

Am Tag 2 auf unserer Reise im Arabischen Meer nach Dubai, sind wir schon in Höhe des Omans angekommen.

Wobei wir jetzt in dem Seitenarm des  Indischen Ozeanes zunächst an Muscat, unserem übernächsten Reiseziel, vorbei navigieren um Dubai zu erreichen.

Am Tag 82 nach der Ration mit Antibiotika spüren wir schon wieder das Leben in mich kommt.

Wir frühstücken gut, ohne meine heißgeliebte Sonne, um dann zum“Freund“ dem Doktor zu gehen, uns die nächste Spritze abzuholen.

Aber die Praxis ist so voll, das wir auf dem Absatz rumdrehen! Da passte nicht „die Maus“ mehr rein.

Rosi und ich sitzen im „Büro“ auf Deck 3, das ist nicht weit vom „Großklinikum“ und warten bis es dort besser aussieht.

Mit Müh und Not bekommen wir dann, trotz der verschlossenen Praxis, wegen Überfüllung unsere 2.te Injektion mit einem Cocktail aus Antibiotika und Kortison.

Das  nennt man „Doping“, aber egal wir müssen Gesund werden.

Es ist ein Supertolles  Wetter und ich als Sonnenanbeter muss leider auf den Sonnengenuss verzichten.

Gestern Abend haben wir mit unserer kleinen Marla zu Hause noch mal ein Skype Gespräch geführt. Das war schön sie noch mal zu sehen. Sie hat nun laufen gelernt und wir können ihr zusehen.

So langsam fühlen wir uns wieder besser und freuen uns auf Dubai.

Wir legen mittags an und können so die Einfahrt in den Hafen gut miterleben.

Wollen dann direkt von Bord um den bereits vorher gebuchten Turmbesuch im Burj Khalifa zu erleben.

Die  Stadt lässt sich gut erleben. Es  gibt eine ganz günstige S-Bahn und man kommt überall hin. Allerdings ist das auch hier mit den knapp zwei Tagen viel zu wenig um diese Stadt weitgehend  kennenzulernen.

Am 2.ten Tag nutzen  wir dann unseren bereits bezahlten und inkludierten Ausflug mit Costa. Es ist ein Ausflug mit Jeep in die Dünen der Wüste und dauert ca. 4 Stunden.

Der Ozean ist ein klein wenig welliger geworden, aber immer noch fahren wir ganz ruhig im Arabischen Meer.

Wir haben mittlerweile eine schriftliche Information zum Prozedere hinsichtlich der Piraten Gefährdung bekommen. Und werden beruhigt das es lediglich Vorsichtsmaßnahmen sind!

Gerade, wie immer um 12:00 Uhr, meldet sich unser Kapitän mit der Meldung zur Lage der Nation!!

Es gibt nicht viel zu berichten. Das Wetter wird morgen schön  und es werden so 24-27 Grad. Das Meer ist hier 3000 Meter tief und wir haben rechts die Pakistanische Küste, allerdings in weiter Ferne, erreicht.

 

Es waren gesamt 113019 Besucher (286626 Hits) hier!