bernd-schacht - 30.09-01.10 Los A.

30.09.2016  Los Angeles (Tag 1)


Wetter: 30 *  Sonnig

Das erste sicherlich ganz große „Highlight“ unserer langen Reise.

Amerika, alles etwas größer, schriller, bunter, lauter, aber schön.

Wir sind  überaus beeindruckt. Am Morgen nach dem erwachen und der ersten Runde an Deck, sehen wir einen  riesigen Containerhafen mit 1,32 Milliarden Dollar an Täglichem Umsatz.

Neben uns steht ein Riesenkollege von Kreuzfahrtschiff, der NCL ( Norvegian  Pearl) .

Auf der anderen Seite steht der Flugzeugträger USS Iowa, zum besichtigen.

Das Leben hier im Containerhafen ist alleine schon ein Spektakel, von unserem Schiff aus anzusehen.

Der Kreuzfahrthafen ist wegen der sehr vielen Schiffe hier in LA, also nicht mitten drin.

Allerdings ist, mitten drin, relativ. Los Angeles zieht sich als 2. Größte Stadt der USA alleine über eine Länge von 120 KM.

Da ist gar nix mal so eben um die Ecke erreichbar.

Mit Chicago und New York ist Los Angeles eine der wichtigsten Städte der USA.

Wir haben heute nicht den includierten Costa Ausflug, und somit Zeit für unsere individuellen Pläne und alles locker und in Ruhe. Das geht mittlerweile sehr gut.

Die zwei Tage sind natürlich viel zu kurz und wir können hier nicht alles sehen was wir gerne wollen.

Wir entscheiden uns für den Costa Shuttle nach Long  Beach. Der kostet 15 $ und wir erleben einen schönen Tag.

Allerdings dank Rollie. Ich bin wieder fit (außer Rücken und Genick verenkt). Wir  sehen einen großen Teil von Long Beach mit den Hotels, Bürogebäuden und Shoppingcentern.

Die Hafenpromenade ist vom feinsten. Ein bisschen war ich Gedanklich dabei auch mal in Holland. So sah es aus.

Wir sitzen eine ganze Weile an der Promenade, hier am weitläufigen Strand und schauen dem bunten Treiben zu. Es gibt eine kalte Cola und unsere Verpflegung vom Schiff.

Hier liegt auch die alte ausrangierte Queen Mary. Man kann sie, wie so vieles besichtigen.

Mit dem kostenlosen Stadtbus fahren wir eine Runde durch Long Beach und sehen nochmal viel Schönes.

Der Costa Shuttle fährt uns in nur 20 min zurück zum Schiff. Wir kommen über die große Brücke welche wir direkt vom Schiff sehen.

Wir waren vom Tag 1 in „LA“ begeistert.

Heute Abend ist „Abschied“. So wie es heißt verlassen ca 300 Passagiere das Schiff und 400 kommen neu dazu.

Bei denen die Abschied nehmen müssen sind auch unsere Holländischen Freunde vom Nachbartisch.

Wir hatten eine sehr nette Zeit miteinander. Es werden noch Fotos gemacht und man behält sich in guter
Erinnerung.


Unser Blick vom Schiff

 

 

1.10.2016  Los Angeles (Tag 2)

 

Wetter : 30 Grad sonnig

 

Trotz Costa Ausflug geht es nicht so früh los am heutigen Tage. Das ist immer gut.

Leider ist der Start zur Costa Tour mit Wartezeit verbunden.

Es geht  dann erst um 10:15 mit Verspätung los, um heute, Beverly Hills, die Strände bzw. Stadtteile von St. Monica und Venice Beach kennen zu lernen.

Die Busfahrt geht gut über eine Stunde durch den Verkehr in LA. Aber auch das ist Erlebnisreich. da es eben alles etwas anders ist wie zu Hause. Eben Amerikanisch und dazu noch Kalifornisch!

Sei es die Autos, den Verkehr, die Gegend, und vieles mehr.

Unsere Deutsche  Reiseleiterin, sehr Originell, eine ehemalige Hamburgerin, seit 1972 in Los Angeles, hatte uns viel über Land und Leute zu berichten.

Eigentlich war sie immer am erzählen. War sehr interessant, was an Infos so rüberkam.

Der erste Stopp war nun in Beverly Hills. Der Ort der schönen und der reichen.

Hier ist so einiges zu Hause, was in der Weltöffentlichkeit stand, bzw. steht.

Wir haben 1,25 Std. Zeit die berühmten Einkaufsmeile, vor allem den Rodeo Drive, zu besehen. Was hier so an „Schikimicki“ und Luxusautos zu sehen ist,  das bringt uns mal wieder zum Staunen.

Auch hier sehen wir das maximale da ich mit Rosi und Rollie wieder nebenbei Sport betreibe.

Wir fahren vorbei an den berühmten Universal Studios zum nächsten Stopp nach  St. Monica.

Auch hier, wow…., die einzigartige „Amiwelt“ vom feinsten. Mund und Augen stehen weit auf, das manchmal „bekloppte“ alles zu begreifen.

Wir haben uns hier entschieden, da nur 1,25 Std. Zeit war, den berühmten Pier, welcher weit ins Meer raus ragt, zu beehren.

Kunterbunte Welt mit Menschenmaßen, da heute auch noch Samstag ist.

Auf diesem Pier gibt es Gaukler, Künstler, Musiker, Geschäfte, Achterbahn, Angler und noch weitere Unterhaltung.

Unsere Tour geht weiter am Meer entlang zum auch Weltbekannten Venice-Beach. Hier wurde schon vieles Verfilmt.

Aber ganz anders als St. Monica, unser letzter Stopp.  Hier ist dann alles noch viel unglaublich verrückter, schriller, bunter und ausgeflippter.

Wir hatten hier wegen der erheblichen Verspätung nur eine ¾  Stunde Zeit.  Man hätte hier Stunden verbringen können um sich das einfach nur im sitzen oder beim flanieren anzusehen.

Wir waren begeistert und beeindruckt von dem erlebten.

Der Bus mit unserer Reiseleiterin und den weiter vielen Infos brachte uns dann Stau frei zum Schiff zurück.

Hier gab es zunächst im Terminal für mich Free Wifi, zum hochladen meiner Fotos,

für die lieben zu Hause.

Das Bordleben hatte uns dann schnell wieder. So vieles ist jetzt einfach, eben unser zu Hause.
Denn wir sind jetzt über einen Monat hier.

Da heute die „neuen“ anreisen ist es einigermaßen hecktisch. Die kreisen rum und orientieren sich.

Es gibt auch die nötige Seenotrettungsübung, allerdings ohne uns, denn wir kennen das schon.

Als wir in Los Angeles ablegen sind wir bereits beim Abendessen und wissen dass wir auch hier, obwohl schön, sicher nicht mehr hinkommen werden.

Mit etwas Spannung erwarten wir die neuen Gäste neben uns. Leider möchte ich es hier jetzt nicht weiter erörtern. Es gibt halt nicht nur gutes auf dieser Welt!!

Wir werden wohl jetzt unsere Zweisamkeit beim Abendessen aufgeben und mit unseren Bekannten Karin und Bernd versuchen einen 4 er Tisch zu bekommen.

Die beiden hatten auch mit den Neuankömmlingen nicht so eine Begeisterung.

Am Abend haben wir am Tisch (am Hinterdeck) noch viel Spaß.

Allerdings ist es zum ersten Mal auf unserer Reise, kühl. Wir sitzen hier mit Jacke.

Wir haben ganz spät und schon die Augen zu, als unser Telefon klingelt. Benny ruft per Skype an und wir können noch mit Vanessa und Benny reden und unserer kleinen Marla winken.

Leider hat sie hohes Fieber. Es gibt wohl weitere Zähnchen. Lustig ist es das die zu Hause gerade am aufstehen sind und wir gehen ins Bett.

Ansonsten können  wir beruhigt weiter fahren. Zu Hause ist alles gut.

Heute am Tag auf See am 2.10. schreibe ich diese Zeilen und muss feststellen es ist nicht so einfach, bei den vielen Erlebnissen, das alles jetzt, wie z.b. San Diego, drei Tage später wiederzugeben.

Ich gebe alles und werde nachtragen wenn was wichtiges fehlt. Natürlich sind wie schon erwähnt, die Fotos das allerwichtigste für unsere Erinnerungen und Erlebnisse.







Zwei "Ureinwohner"


Los Angeles (USA)


Los Angeles liegt im US-Bundesstaat Kalifornien am Pazifischen Ozean und an dem gleichnamigen Fluss. Der Name der Stadt leitet sich aus der spanischen Bezeichnung für die Engel ab. Dies erklärt ich über die Ursprünge der Stadt: Entdeckt wurde die Region von dem Spanier Juan Rodríguez Cabrillo im Jahr 1542. Doch erst 1771 gründeten spanische Mönche des Franziskanerordens die Mission „San Gabriel“ nahe Whittier Narrows. Dies war der Ausgangspunkt der späteren Besiedlung der Region. Los Angeles ist heute bekannt als Wohnort zahlreicher Prominenter, besonders die Strandkolonie von Malibu. Los Angeles mit ihren beliebten Stränden wie Venice Beach bietet zahlreiche Treffpunkte nicht nur für Strandurlaub, sondern an den Wochenenden treffen sich dort auch zahlreiche Musiker und Künstler. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören das Civic Center mit verschiedenen Regierungsgebäuden sowie das Los Angeles Music Center. Im Norden der Stadt befindet sich der berühmte Hollywood-Schriftzug. Der Hollywood Boulevard im Stadtzentrum bietet Theater und Kinos, auch der berühmte Walk of Fame befindet sich hier, auf dem zahlreiche Sterne eingelassen wurden, um Prominente zu ehren. Die USA und besonders Kalifornien sind bekannt für die großen Freizeitparks, hier Disneyland und Disney's California Adventure, die im nahegelegenen Anaheim liegen.





Es waren gesamt 113018 Besucher (286620 Hits) hier!