bernd-schacht - 7.09. Teneriffa


Teneriffa 7.09.2016

 

Wetter: 30 * 

Heute ist Ausflugstag. Der höchste Berg Spaniens, der „Teide“ erwartet uns.

Ausflug das heist leider meistens früh raus!  Um 8:00 geht Costa mit 30 Bussen auf Tour.

Nach dem Treff im Theater und dem Busweisen auschecken geht es ohne Warteschlange schnell los.

Wir sitzen im Bus 24 mit Silvie, Herrmann, Atti (Astrid) und Bernd.

Der Blick vom Schiff

Immer mehr nette Weltreisende und ihre Geschichte lernen wir nun kennen.

Also geht es gut zwei Stunden von Puerto de la cruz, unserem Anlegehafen, in Serpentinen, durch das schöne Teneriffa, den Berg hinauf.

Der Teide (höchster Berg in Spanien)

Tolle Aussichten schon unterwegs. Zunächst durch Fauna, Flora und Wälder, in dann am Ende Baumlose Kraterlandschaft.

Endlose Berge und Ebenen aus Vulkangestein. Wir machen einen Stopp mit „Cafe con leche“.

Das erlebte beeindruckt uns überaus. Es ist sehr heiß, auch hier oben. Die empfohlene warme Kleidung kann im Rucksack bleiben.

Unser Fahrtende ist dann am Fuße des Teidegipfels (3718 mtr.) auf ca. 2200 mtr..

"Gipfelstürmer"

Eine Herrliche und uralte Kraterlandschaft. Wobei man an der Farbe der Lava das Alter erkennen kann.

Ich erklimme  alle „kleinen Gipfel“ zum Fotos machen. Für viele, vor allem ältere Senioren nicht möglich.

Um 13:30 sind wir nach rasanter Abfahrt, wieder an Bord der Luminosa.

Nach dem Essen geht es aufs Sonnendeck. Wir haben ganz kurze Wege, zu den wichtigsten Dingen, wie Essen und Sonnen.

Ich mache von Bord, Fotos vom sonnigen Teneriffa.

Denn unser Schiff liegt quasi in der Stadt. Das auslaufen in die weiten des Atlantik wird zelebriert durch Schiffshupe und feierlicher Musik.

Wir haben die letzte Möglichkeit genutzt mit unserer EU-Flatrate alle möglichen lieben zu Hause anzurufen.

Besonderes Erlebnis das Skypen mit Bild und Ton. So konnten wir unseren kleinen Schatz „Marla“ (Enkelkind) sehen. Es war so lustig dass einige um uns herum was zu lachen hatten. Denn Rosi und ich haben Kinderlieder gesungen.


Die Abfahrt ins Tal (weit hinten der Teide-Gipfel)

Zur Stadt Santa Cruz deTeneriffa:

Santa Cruz de Tenerife liegt im Norden Teneriffas und ist eine der beiden Hauptstädte der kanarischen Inseln. Der Hafen gehört zu den größten spanischen Seehäfen des Atlantik. Spanische Siedlungsaktivitäten beginnen um 1500 im Orotava-Tal. Im Gebiet der heutigen „Altstadt“, dem heutigen Stadtteil La Ranilla, gab es einige Unterkünfte von Ruderern und Fischerhütten. Im 17. Jahrhundert kam es zur Erschließung und Niederlassungen von Kaufleuten, dies verhalf dem Ort zum Aufschwung. Davon zeugen auch zahlreiche Bauten auf der Plaza del Charco, vor allem ihre Innenhöfe sowie das Zollhaus. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören die Kirche Nuestra Señora de la Peña de Francia, die Kapelle San Telmo und die Festung Castillo San Felipe. Ibiza bietet außerdem einen wundervollen botanischen Garten und einen Tiergarten mit zahlreichen exotischen Tieren und Museen. Die beliebteste Einkaufsstraße in Santa Cruz ist die Calle Castillo, das nahe gelegene Anaga-Gebirge lädt zu Ausflügen zum Wandern ein.


Es waren gesamt 113315 Besucher (287334 Hits) hier!